Eschborn hilft..

Eschborn Pass

Kinder aus Eschborner Familien von:

  • SGB II oder SGB XII-BezieherInnen
  • WohngeldbezieherInnen
  • BezieherInnen von Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetzt
  • BezieherInnen von Leistungen nach dem Unterhaltssicherungsgesetz und
  • GeringverdienerInnen

haben Anspruch auf den Eschborn-Pass und die damit verbundenen Gutscheine und finanziellen Vergünstigungen zur Teilhabe an Bildungs-, Kultur- und Sportangeboten. Die mit einem Eschborn-Pass verbundenen Vergünstigungen haben für das jeweilige Kind einen Gesamtwert von 60 Euro. Ein Flyer, der im Rathaus im Sozialamt ausliegt informiert genau über alle mit dem Eschborn-Pass verbundenen Vergünstigungen.

Machen Sie von diesem Angebot Gebrauch, wenn Sie zu dem berechtigten Personenkreis gehören. Für das kommende Jahr sollten die Pässe bereits im Dezember beantragt werden, so können die Vergünstigungen bereits ab dem ersten Tag des neuen Jahres in Anspruch genommen werden.

Anträge können im Rathaus im Erdgeschoss (Zimmer 30) gestellt werden, Telefonische Auskunft gibt es unter der Nummer 06196 490-331. Folgende Unterlagen werden für den Antrag benötigt:

  • die Ausweise der Eltern und Geburtsurkunden der Kinder,
  • für jedes Kind ein Passfoto,
  • Einkommensnachweise: Die letzten zwölf Gehaltsabrechnungen und/oder die entsprechenden Leistungsbescheide bzw. sonstige geeigntete Einkommensnachweise.