GRÜNE Eschborn für eine attraktive und sichere Radverbindung zwischen Niederhöchstadt und Steinbach

GRÜNE Eschborn für eine attraktive und sichere Radverbindung zwischen Niederhöchstadt und Steinbach
„Mehr Fuß- und Radwege in Städten, Kreisen und Gemeinden, ein Netz von Radschnellwegen und viele gute Ideen zur Unterstützung von Fußgängern und Radlern etwa im Zusammenspiel mit Bussen und Bahn – die im Mai beim zweiten Hessischen Nahmobilitätskongress von Verkehrsminister Tarek Al-Wazir vorgestellte Nahmobilitätsstrategie für Hessen enthält viele wichtige Schritte, damit Menschen sich öfter entscheiden, das Auto stehen zu lassen, und damit für lebenswerte Städte und Gemeinden“, erklärt die Fraktionsvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN in Eschborn, Bärbel Grade.
„Das Konzept der Autogerechten Stadt’ trägt nicht mehr, das erleben wir in Eschborn nicht erst seit der Kreiselbaustelle so Grade weiter. „Wir wollen, dass Fußgänger und Radfahrer bequem und sicher durch den Verkehr kommen. Deshalb muss die Infrastruktur nahmobilitätsfreundlicher werden – und wer vom Auto auf das Rad umsteigt oder zu Fuß geht, nutzt nicht nur der Umwelt, sondern auch der eigenen Fitness und Gesundheit.“
„Das Land Hessen unterstützt die Kommunen dabei, zukunftsgerechte Verkehrskonzepte zu entwickeln, unter anderem mit vier Millionen Euro im Jahr zusätzlich für Zwecke der Nahmobilität und weiteren rund zehn Millionen Euro für Fuß- und Radwegprojekte. „Hier setzt auch unser aktueller Antrag zur Radverbindung zwischen Niederhöchstadt und Steinbach an“, bestätigt auch der zweite Fraktionsvorsitzende der Eschborner GRÜNEN, Joachim Blomberg. „Der von den Kooperationspartner SPD, FWE, FDP und Linken ebenfalls in den Geschäftsgang gebrachte Antrag zu diesem Thema greift hier nicht nur zu kurz, er ist auch schlecht gemacht und birgt ein nicht unerhebliches Unfallrisiko.“, so Blomberg weiter. Die Aussprachen in der laufenden Sitzungswoche und der kommenden Stadtverordnetenversammlung werden zeigen, ob auf Seiten der Regierungskooperation die Bereitschaft zur Nachbesserung besteht und am Ende sogar ein fraktionsübergreifender Antrag möglich ist. Gut wäre es, wir werden sehen was möglich ist.

 

Antrag im Geschäftsgang : 2017_06_Radweg Steinbach (1)

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren