Pressemitteilung 20.04.2017 Das Wiesenbad – Ein Familienbad in Eschborn

Pressemitteilung 20.04.2017 Das Wiesenbad – Ein Familienbad in Eschborn -Freibad vergrössern

Die Fraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN im Eschborner Stadtparlament begründet ihren vorliegenden Antrag zum Eschborner Wiesenbad wie folgt: Rückmeldungen und Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern in Eschborn bestätigen uns in unserer Überzeugung, dass ein Familienbad mit einem attraktiven Außenbereich und Freibad sowie ein vernünftiges Hallenbad mit angeschlossenem Saunabereich das ist, was sowohl Vereinen, wie auch Schulen und Familien in Eschborn nützt. Eine „ZweiHallen-Lösung“ ohne Veränderungen im Außenbereich hat bei unseren Gesprächspartnern stets nur Kopfschütteln hervorgerufen. Beispiele aus dem Umland machen weiterhin deutlich, dass Hallen mit flexiblen Wandelementen im Sommer nicht angenommen werden, zudem sind sie anfällig, wartungsintensiv und stellen Energiekonzepte vor Herausforderungen. Von den Nachteilen solcher Konstruktionen konnten sich die interessierten Abgeordneten und Magistratsmitglieder schon bei ihrer Besichtigungstour in Idstein und Kelsterbach überzeugen. An warmen Sommertagen möchten Schwimmbadbesucher sich im Freien aufhalten, dort schwimmen und ihre Decken und Liegeplätze auch vom Wasser aus im Blick behalten können. Auch im Winter sind die Ansprüche auf Badespaß ähnlich wie im Sommer, deswegen ist eine reine Schwimmhalle nicht geeignet, es muss für alle Besuchergruppen auch in der Halle Badespaß möglich sein Eschborns Finanzielle Rahmenbedingungen sind auch dank der Erhöhung der Gewerbesteuer um 50 Punkte sehr gut. Wir sollten diese nun nutzen um in Eschborn endlich das zu realisieren, was die Menschen wollen: Ein attraktives Freibad, ein Hallenbad und die dazugehörigen Rahmenbedingungen. Eine Zwei-Hallen-Lösung lehnen wir ab.

2017-04-12_Antrag_Schwimmbad

1138_Wiesenbad-Studie_Neu-Buegerverslg-130411

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren