Zukunft gemeinsam in Eschborn sozial gestalten

Die Grundlage für ein lebenswertes Eschborn ist für uns GRÜNE eine transparente ökologisch und sozial orientierte Stadtpolitik. In den letzten Wochen haben wir uns intensiv mit dem Eschborner Haushalt für das Jahr 2021 und mit sinnvollen Maßnahmen und Hilfen zur Bewältigung der Corona-Pandemie beschäftigt. Mit unseren aus dieser Arbeit resultierenden Anträgen wollen wir folgendes erreichen:
• Nahmobilität durch Preissenkungen im ÖPNV und die Förderung von Lastenrädern attraktiver machen.
• Das Ziel „Klimaschutz“ in Eschborn durch Umsetzung und Förderung von Maßnahmen aktiv angehen.
• Bienen und Natur schützen, Umweltbildung verbessern
• Eschborn-Süd 2.0: Das Gewerbegebiet Eschborn-Süd zukunftsfähig und attraktiver gestalten. Für mehr Lebens- und Aufenthaltsqualität, auch nach Büroschluss.
• Die Corona-Hilfen und Maßnahmen von Bund, Land und Kreis ergänzen
• Die Rahmenbedingungen für Start-Ups und junge Unternehmen in Eschborn verbessern.
Für einen Teil des im Eigentum der Stadt Eschborn befindlichen Geländes der ehemaligen Baumschule Christensen haben wir in einer fraktionsübergreifenden Arbeitsgruppe mit CDU und SPD ein erstes Konzept entwickelt, um dort einen Stadtgarten zu realisieren. „Politik ist, sich zusammenzutun und für eine bessere Zukunft aktiv zu sein.“ Schön, wenn das so gut und reibungslos funktioniert, wie in diesem Fall.
Um Zustimmung zu unseren Anträgen werben wir auch in der aktuellen Sitzungsrunde. Wir wissen aus Erfahrung, dass unsere Politik den Unterschied machen kann.

Verwandte Artikel